Wilkommen

Hiermit möchten wir Ihnen gerne unsere Rechtsanwältin (Rechtsexpertin) Frau Yvonne L.S. Schipper vorstellen. An der Universität Amsterdam studierte sie Jura mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht. Nach ihrem
 Staatsexamen arbeitete sie 12,5 Jahre als „Senior Procedural Lawyer (Prozeß
Rechtsanwältin)“ für die Rechtsabteilung der FNV (Vereinigung der holländischen Gewerkschaften). Dort vertrat sie erfolgreich die Gewerkschaftsmitglieder hauptsächlich in arbeitsrechtlichen Fällen, speziell „CLA law“ und in sozialversicherungsrechtlichen Belangen vor den „kantonalen Gerichten “ sowie auch den Verwaltungsgerichten.Teil ihres Aufgabengebietes umfaßte auch die Ausbildung neuer Rechtsanwälte. 2000 begann sie ihre Tätigkeit für Deloitte als Senior Manager und nationale Abteilungsleiterin für Arbeitsrecht. Ihr Verantwortungsbereich (Ihre Abteilung) umfaßte 7 Rechtsanwälte zuständig
 für die südliche Region (von Maastricht bis und einschließlich Eindhoven) und deren Ergebnisse
und Umsätze. Für holländische aber auch internationale Klienten von Deloitte war sie zuständig 
für die Vertragsentwürfe und Änderungen, „due diligence Studies (Sorgfaltspflicht Studien)“,
 Aktenauswertungen, Verhandlungen, Vergleiche und vertrat Klienten vor dem Kantonal Gericht,
Verwaltungsgericht und dem „Central Appeals Body“. Als nationale Abteilungsleiterin für Arbeitsrecht war sie die erste wichtige Kontaktperson für
verschiedene ziemlich komplexe Themen, die von allen Rechtsexperten bei Deloitte bearbeitet
werden. 2008 begann sie ihre Arbeit als stellvertretende Kantons-Richterin und stellvertretende Richterin. Am 1. Juli 2011 gründete sie ihre selbständige Rechtliche Beratung DeJurist. Durch ihre über 20-jährige Tätigkeit für die FNV, für Deloitte und die Gerichte hat sie einen sehr weiten Blickwinkel (sehr großen Erfahrungsschatz) und ist es gewöhnt, anstatt mit einem strikt rechtlichen Tunnelblick, komplizierte Fälle auch aus der Vogelperspektive zu beurteilen. Ihr Rat beschränkt sich nicht auf rein rechtliche Aspekte eines Themas, sondern erstreckt sich vor allem auf die beste Gesamtstrategie um eine gute und nachhaltige Lösung so schnell wie möglich zu finden. Ihr Focus liegt auf der Identifizierung und dem Durchsetzen praktikabler Lösungen von komplexen Problemen, wobei die finanziellen und kommerziellen Aspekte genau so ernst genommen werden wie die rechtlichen Belange. Ihrer Philosophie zufolge ist es besser, rechtliche Konflikte zu vermeiden als sie durch Gerichte klären zu lassen. Deshalb arbeitet sie mit Klienten aktiv und vorausschauend, um mögliche rechtliche Probleme, die im Laufe einer normalen geschäftlichen Tätigkeit entstehen können, mit dem bestmöglichen Ansatz zu lösen oder gar nicht entstehen zu lassen. Sie ist ebenso bemüht rechtliche Probleme (Fallstricke) zu antizipieren und dadurch zu vermeiden. Dadurch werden rechtliche Angelegenheiten schon im Voraus besser strukturiert. Dies ermöglicht eine schnellere und mehr sachbezogene Antwort auf rechtliche Fragen, wodurch Rechtsverfahren vermieden werden können. Sollte dennoch ein Rechtsverfahren nötig sein, wird Frau Schipper ihre Klienten auch vor dem Kantonsgericht, Verwaltungsgericht oder vor dem „Central Appeals Body“ vertreten. Sollte ein spezieller Fall es erfordern, arbeitet sie auch mit einem großen Netzwerk von Buchhaltungsspezialisten, Steuerberatern und Wirtschaftsberatern zusammen. Frau Schipper ist spezialisiert auf Arbeitsrecht, CLA Recht, Betriebsrat, Sozialversicherungsrecht und Prozeßrecht. Selbstverständlich ist sie auch in anderen rechtlichen Fragen kompetent. Durch ihre
Mehrsprachigkeit können Sachverhalte auch in Englisch diskutiert und bearbeitet werden.

 

Juridisch adviesbureau in Maastricht